Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tiere’ Category

Katzentürchen

Ihr kennt das ja: Die Katze steht vor der Tür, schmeichelt und klappert mit den Augen, und man lässt das Kätzchen gerne raus. Drei Minuten später steht sie wieder da, und klar, auf mit der Tür, rein mit der Katze. Zwei Minuten später: „Miau?“
Also Tür wieder auf, Katze raus, fünf Minuten später tatz-tatz-tatz zeigt das Tier, dass es jetzt ganz nett wäre, wenn die Tür nochmal… usw usw usw…

Deshalb haben wir nicht nur Wände und Türen im Haus, sondern auch eine Katzentür quer durch eine Mauer, damit die Katzen nach Belieben und jederzeit an ihre persönlichen Örtchen können, wo sie speisen und nunja, auch all das andere erledigen können, und wo sie Ruhe vor dem Hund haben. Der hat nur einmal als Welpe durch das Loch gepasst, aber zwischen damals und heute liegen ca. 20 Kilo. Also, Katze durch, Hund nicht.

Der alte Filzvorhang vor dem Katzenloch ist dem jüngsten Renovierungsschwung zum Opfer gefallen. Endlich ist der olle Lappen weg. Das war die Gelegenheit, einen neuen Katzentürvorhang zu nähen. Der Hund darf immer noch nicht durch. Aber man darf ja wohl mal kucken …

flap1

… das machen die Katzen schließlich auch so bei den Mauselöchern.

flap2Jemand zuhause?!

flap3

Katzenloch, Mausloch, egal …

flap4

.

flap7.

flap5

erprobt und schön und …

flap6

… zweiseitig nutzbar!

Read Full Post »

„my treat“

In diesem süßen kleinen Täschchen – ein zuckersüßes Geschenk von einer Freundin – habe ich ein wenig Häkelzubehör untergebracht: Eine kleine Fadenschere und eine Stopfnadel zum Fäden vernähen. Immer schön zur Hand zwischen Wollknäulen und Häkelteilchen für mein neustes kleines Osterferienhäkelprojekt.
This tiny sweet pouch – a sweet gift from a friend – contains now my crochet accessory, such as tiny scissors and a needle to weave in the ends. It comes in very handy between balls of yarn and granny squares of my newest little EasterVacationCrochetProject.

Meine große rote Katze sah, dass eine Katze abgebildet ist und nahm die Aufschrift wörtlich: My treat – „Etwas Gutes für mich“, so in etwa. Er hatte also Spaß mit dem Garn. Arrangierte die Häkel-Grannies um. Als er mit dem Ergebnis zufrieden war, ging er für ein Nickerchen aufs Sofa. Sehr zufrieden mit sich.
My big red cat had a look at the picture of a cat and and took the words literally. My treat. He had fun with the yarn. Rearranged the grannies. Then he was pleased with the things he had done and went to the sofa to have a nap. Very pleased with himself.

Jetzt sind die Granny Squares von einer Katze angeordnet. Und ein wenig mit Katzenhaar versehen. Das macht aber nichts, sagt die Katze, solange das fertige Dingens (bald mehr dazu!) benutzt wird, um Katzenleckerchen zu holen. Diesmal vielleicht etwas zum Naschen?
Now the three-row-grannies are arranged by a cat. And a bit treated with cat hair. It doesn’t matter, says the cat, as long as you use the finished item (later more!) to fetch some cat treat. Maybe something to have a snack, this time?

Read Full Post »

Hu?

{ Hu? Wo bin ich? Und: Wer bin ich? }
O
o
o

Hu? Where am I? And: Who am I?

 

{ Süße Träume in einem süßen Körbchen . . . }
O
o
o

Sweet dreams in a sweet basket . . .

 

{    }
O
o
o

 

{ nur einmal die Beine strecken und ein neues Plätzchen suchen . . .}
O
o
o

I’ll just stretch my legs and get up . . .

 

{ Oh, ich habe einen Freund gefunden! Wie gemütlich . . . }
O
o
o

I found a friend! How cozy . . .

 

{ Wo ist er hin? Egal . . . Das ganze Sofa für mich alleine . . . }
O
o
o

Where did he go? Don’t mind . . . Whole sofa just for me . . .

 

{ Nee, mit dem Dicken war’s schöner . . . Ich geh ihm mal hinterher . . . }
O
o
o

Naaa, it was better before . . . I’ll follow him . . .

 

{ Ja, so ist’s wieder kuschelig! }
O
o
o

Yeah, this is the best!

Read Full Post »

. . . (ohne rotes Käppchen) veräppelt den Wolf.

Little Red Cap (without red cap) is making fun of the wolf.

 

Read Full Post »

. . . liegt ein Gebirge. Die Legende erzählt, es sei ein uralter Drache, schlafend auf seinem Gold. . .

At the edge of cobold-town there is a hill. Legend relates, that it was an ancient dragon, hoarding of his gold . . .

In Vollmondnächten, so wird erzählt, kann man das Gold und Silber unter seinem Bauch erkennen . . .

It is told, in nights of full moon, one can see a glimps of the gold and silver beneath his belly . . .

Read Full Post »

piece in the puzzle

Hallo Ihr Lieben, manchmal ist es gut, sich ein wenig neu zu sortieren. Dann findet sich jedes Teilchen wieder und man entdeckt so dies und das.

jede Schachtel ist prima / any box will do

Hello my dears, sometimes it is fine to rearrange yourself, find the missing pieces, and discover this and that.
  

Read Full Post »

Start mit Grün

Hier ist, wie neulich schon angedeutet, der erste Block des Sofaquilter Gemeinschaftsprojekts:

Januar-Block, Sofaquilter Gemeinschaftsprojekt

Es hat sehr viel Spaß gemacht mit den Minis!

Und da es ja, mit Rüschen formuliert, nicht mein vorstechendstes Merkmal ist, unbedingt so ganz konsequent im Fertigstellen und speziell im Quilten zu sein, hatte ich eine Idee:

Vor einigen Jahren hatte ich ganz gute Erfahrungen mit „Quilt-As-You-Go“ gemacht, also handliche Teile eines Quilts quilten und dann erst zur ganzen Decke zusammensetzen. Jetzt experimentiere ich mit „Quilt-As-You-Liesel“ und bin zuversichtlich, dass es klappt. Es sind bei diesem Projekt natürlich ziemlich kleine Abschnitte, die da gequiltet werden, aber dadurch kann man sich auch detailverliebt damit beschäftigen, so wie hier mit kleinen Perlen. Ich werde bestimmt noch weitergarnieren.

Glanzlichter

Geplant ist, jeden gequilteten Block und auch die geplanten kleineren Zwischenteile aneinander zu lieseln, das Vlies anzupassen, und die Rückseitenkanten mit eine Art Applikationsstich zu versäubern. Und zack! ist der Quilt fertig. So der Plan.

Da Ihr gerade hier seid: kennt jemand diesen Stoff?

weiße Pferde mit Goldflügeln, märchenhaft!

(Oh heilige Ordnung, ich hab ihn gerade für ein schnelles Foto nicht gefunden und musste dieses Detail aus einem anderen Bild herauskopieren. Netterweise liegt es aber daran, dass ich gerade so wunderbar viel nähen kann, und überall Stoffstapel und Stoff-Farbzusammenstellungen herumliegen, im ganzen Haus)

Ich hab ihn ich weiß nicht wann als Quarter ich weiß nicht wo gekauft. Die Webkante ist ab, und ich wüsste zu gerne, von welchem Hersteller und Designer er ist. Mit den goldgeflügelten, märchenhaften weißen Rössern hat er sich zu einem echten Lieblingsstoff von mir gemausert. Es wäre supernett und toll, wenn mir jemand helfen könnte! Danke!

In diesem Sinne: schönes Wochenende!

PS: Dank supernetter Hinweise weiß ich jetzt, dass der Stoff nach Entwürfen von Laurel Burch ist (siehe z.B. hier) und dass man den Stoff noch hier und da finden kann, wenn man z.B. nach Mythical Horses sucht.
♥ Danke, Ihr Lieben!

Read Full Post »

Older Posts »